Duo Monot / Oncale

French, Cajun & Zydeco Music - Musique française et de la Louisiane

Das DUO


Zwei humorvolle Geschichtenerzähler lassen auf acht verschiedenen Instrumenten eine Fülle an Klangfarben ertönen. Bestechend ist dabei die Harmonie im Zusammenspiel des Gesangs
mit der Virtuosität der Musiker.
Stacks Image 77
French:
Französische Chansons & Lieder von gestern und heute.

Cajun:
Traditionelle und moderne Cajun-Musik aus Louisiana.

Zydeco:
Die afro-kreolische Cajun-Variante mit bluesigem Flair.

New Orleans Music:
Melodien und Lieder aus der Wiege der Jazz.
VIDEO:
Stacks Image 93
Stacks Image 102
Der Bretone ist ein leidenschaftlicher Sammler musikalischer Spuren der französischen Musik rund um die Welt und gilt heute in Europa als einer der wichtigen Botschafter der Cajun & Zydeco Music aus Louisiana.

Zweimal wurde er für seine Verdienste mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet.

Der sympathische Sänger, Komponist und Entertainer ist ein Visionist, dem es mittels seiner zeitgemäß arrangierten "Roots Music" gelingt, eine Brücke zwischen Jung und Alt zu schlagen.

Seine neun bisher eingespielten Alben sind eine Fundgrube für junge Cajun-Musiker.

Seine Instrumente:
Gesang, Cajun Akkordeon,
Gitarre, Dobro und Mundharmonika
Stacks Image 112
Der Multi-Instrumentalist
Helt Oncale
aus New Orleans - Louisiana,
ist in vielen verschiedenen
Stilen zuhause.

Sein Repertoire reicht von Blues
über Cajun, Swing, Rock & Roll
bis hin zu original amerikanischer Country & Bluegrass Musik.

Als Singer/Songwriter mit zahlreichen Plattenproduktionen, begeistert er mit seinen eigenen Songs ebenso, wie mit bekannten Stücken und Oldies.

Egal ob solo oder mit Band,
der in New Orleans geborene Musiker überzeugt sein Publikum durch langjährige Erfahrung und überragendes Talent.

Seine Instrumente:
Gesang
Geige
Gitarre,
Mandoline
Banjo
Yannick Monot & Helt Oncale vertreten ein Stück franko-amerikanischer Kultur:
Die der Cajuns.

1605 verlassen die ersten französischen Siedler aus der Bretagne, Normandie und Picardie ihre Heimat, um in Kanada eine neue freie Gesellschaft zu errichten.

Sie landen im heutigen Nova-Scotia und nennen die Provinz l`Acadie.

Im 18. Jahrhundert, nach dem "traite d`Utrecht", werden die Acadiens durch die Schuld ihres Sonnenkönigs von den Engländern vertrieben.

Teils niedergemacht oder deportiert, flüchten die überlebenden nach Louisiana.

Dort Cajuns genannt, haben sie ihre französische Sprache, Musik und Lebensart
bewahrt.
Stacks Image 119